Hallensaison 2019/2020

Informationen zur Freizeitliga

In der Freizeitliga sind alle Spielerinnen und Spieler willkommen! Ziel der Freizeitliga ist es ein Faustballangebot für Einsteiger bzw. auch derzeit nicht in Ligamannschaften aktive Spielerinnen und Spieler auf Wettkampfniveau anzubieten. Alle Faustballer sind eingeladen an diesem Turnier teilzunehmen:
-
alle Mannschaften, die freizeitlich spielen wollen,
-alle Interessierten m und w (als Möglichkeit, Faustball zu spielen, auch ohne Mannschaftszugehörigkeit)
-alle M60+ und alle M70+.
Es müssen also keine kompletten Mannschaften antreten. Auch Einzelspieler sind willkommen, sie werden zu einer Mannschaft geformt.
In der Freizeitliga dürfen Männermannschaften, Frauenmannschaften oder auch "gemischte" Mannschaften spielen. Diese Mannschaften spielen dann gleichberechtigt gegeneinander. Für die Freizeitliga wurde das "Festspielen" außer Kraft gesetzt, damit Spieler einer höheren Klasse eine Mannschaft vervollständigen können, die sonst nicht spielfähig wäre. Der Fachausschuss bittet um "freiwillige Selbstkontrolle" bei der Spielstärke der Mannschaften. Es ist grundsätzlich die "unterste Spielklasse" und soll als Einstiegsliga dienen.
Ein Spielerpass ist nicht erforderlich. Ausdrücklich sind auch Spielerinnen und Spieler aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern eingeladen!